EDNA-Initiative: Acht EDM-Systeme erfolgreich gekoppelt

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Die Prozesse im liberalisierten Energiemarkt schnell zum Laufen bringen - mit diesem Ziel war die EDNA-Initiative im Dezember 2000 angetreten. Bereits auf der E-world of energy vom 13. bis 15. Februar 2001 in Essen konnte sie das erste erfolgreiche Praxisbeispiel präsentieren. Acht Hersteller von Systemen für das Energiedatenmanagement hatten sich beteiligt und Verbrauchsdaten in Form von Lastgängen quer durch alle beteiligten Softwaresysteme und über das gesamte Messegelände hinweg übertragen. Diese Aktion verdeutlichte die Automatisierungsmöglichkeiten der Geschäftsprozesse zwischen den Marktteilnehmern. Mehr als 20 Softwarehäuser und Dienstleister sind inzwischen der Initiative beigetreten. Schon Mitte März wollen die Arbeitsgruppen erste Ergebnisse präsentieren, etwa was die genaue Gestaltung der Geschäftsprozesse oder die möglichen Datenformate für die Standardisierung der Kommunikation angeht.


Eine Erkenntnis des Praxisbeispiels auf der E-world war auch, dass eine genaue Definition des Begriffs Energiedatenmanagement überfällig ist. Denn alle acht beteiligten Systeme überschneiden sich zwar in weiten Bereichen des Energiedatenmanagements, haben aber durchaus unterschiedliche zusätzliche Ausprägungen. So übernahm das EMC-System der Berliner Da.V.I.D. AG die Rolle des Datenexporteurs, der die gemessenen Verbrauchsdaten aus der Zählerfernauslesung für die anderen Systeme aufbereitet zur Verfügung stellte. Das "andere Ende" des Geschäftsprozesses im Bereich Abrechnung bildeten Anbieter wie die AMS Management Systems GmbH Düsseldorf, die mit Lodestar auf die Abrechnung von Großkunden zielt und mit Intervalldaten komplexe Produkte abrechnet, oder die Vectriz GmbH, Leipzig, mit ihren EDM- und Billing-Lösungen.


In einer ersten Bilanz auf der E-world betonten die am Beispielprozess beteiligten Unternehmen, dass das wesentliche Ziel des Pilotprojekts erreicht wurde: den Beweis anzutreten, dass es auch unter Mitbewerbern möglich ist, kurzfristig und unbürokratisch Lösungen auf technischer Ebene umzusetzen.


Weitere Informationen unter www.edna-initiative.de.