Wer die Wahl hat, hat die Qual

EcoTopTen: Neue Marktübersicht Spülmaschinen

Bereits heute gibt es eine große Auswahl an Geschirrspülmaschinen mit der Auszeichnung AAA für höchste Energieeffizienz, beste Reinigungs- und beste Trockenleistung. Welche Geräte darüber hinaus besonders sparsam und leise sind, erfahren Verbraucher ab sofort aus der neuen Marktübersicht des Ökoinstituts.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Freiburg (red) - Beim Strom- und Wasserverbrauch unterscheiden sich die meisten Geschirrspülmaschinen heutzutage kaum noch voneinander. "EcoTopTen legt deshalb auf zwei weitere Eigenschaften besonders viel Wert", erklärt Ina Rüdenauer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Öko-Institut. "Neben der Auszeichnung AAA besitzen die Geschirrspülmaschinen einen niedrigen Geräuschpegel und sind zudem mit einem hochwertigen Schutz vor Wasserschäden ausgestattet."

Seitdem die Küche in immer mehr Wohnungen offen konzipiert und Teil des Wohnraums ist, spielen leise Spülmaschinen, bei denen man sich gleichzeitig noch unterhalten kann, eine immer größere Rolle. EcoTopTen empfiehlt daher nur Geräte, die im Betrieb nicht lauter als 47 Dezibel, bei kleinen Maschinen nicht lauter als 49 Dezibel sind. Zum Vergleich: Bei einer normalen Unterhaltung in einem geschlossenen Raum misst man ungefähr 50 Dezibel. Den hochwertigen Wasserschutz, mit dem alle von EcoTopTen empfohlenen Maschinen ausgestattet sind, garantieren die Hersteller ein Geräte-Leben lang und übernehmen im Schadensfall sogar die Haftung.

Übrigens: Mit einer modernen Maschine spült man nach Angaben des Instituts das Geschirr nicht nur bequemer, sondern in der Regel auch umweltfreundlicher und kostengünstiger als von Hand. Eine moderne Spülmaschine für zwölf Maßgedecke verbraucht durchschnittlich rund 15 Liter Wasser - zusammen kosten Wasser, Energie, Reiniger, Klarspüler und Salz etwa 37 Cent pro Spülgang, berechnete Ina Rüdenauer. Der durchschnittliche Handspüler verbraucht für dieselbe Menge Geschirr im Durchschnitt rund 50 Liter Wasser und zahlt für Wasser, Energie und Handspülmittel etwa 66 Cent. Das konnten Professor Rainer Stamminger und sein Team an der Universität Bonn, Sektion Haushaltstechnik, in einer groß angelegten "Spülstudie" zeigen.

Die vollständige Marktübersicht, Tipps und weitere Informationen rund um das Thema "Spülen" lesen Sie im Internet.

Weiterführende Links
  • Die EcoTopTen-Übersicht im Internet