Schlauer Umziehen

eCommerce Stromwirtschaft: Strom kommt aus dem Internet

Die Münchner Pronto Business Media GmbH wird im Frühsommer gemeinsam mit der GEW Rheinenergie, dem fünftgrößten Energieversorger Deutschlands, in mehr als 40 Städten und Gemeinden ein breitangelegtes Pilotprojekt starten: Interessenten können dann auf den zahlreichen Pronto-Stadtportalen GEW-Strom bestellen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Chancen der Neukundengewinnung, die das World Wide Web bietet, werden von der deutschen Stromwirtschaft oftmals nicht ausgeschöpft. Marktsegmente wie der Umzugsbereich gewinnen zwar an Aufmerksamkeit, doch werden auf Unternehmens-Webssites Kunden vielfach nur noch verwaltet. Dieses Fazit zieht jedenfalls Jorg Mühlenberg, Geschäftsführer der Münchner Pronto Business Media GmbH. Seiner Erfahrung nach können Energieanbieter, die zielgruppen-fokussierten eCommerce im Netz platzieren, jedoch auf beachtliche Neukundenpotentiale stoßen.

Customer Care im Vordergrund

Die Webaktivitäten der Energieversorger konzentrieren sich zu stark auf den Bereich "Customer Care". Sie seien viel zu zurückhaltend hinsichtlich absatzfördernder Vermarktungskonzepte außerhalb ihres angestammten Einzugsbereiches, etwa Kooperationen mit Immobilienanbietern, Städteportalen oder Umzugsservices. "Erstaunlich, warum vor diesem Hintergrund weite Teile der Stromwirtschaft den Vertrieb von Energieprodukten im Internet bislang nicht energischer fokussiert haben. Bekanntlich sind Online-Bestellprozesse vergleichsweise preisgünstig, flexibel zu bewerben, bieten eine Reihe weiterer Vorteile und sind rund um die Uhr aufrufbar", gibt Mühlenberg zu bedenken.

Tipps für einen Umzug

In allen deutschen Großstädten mit über 100 000 Einwohnern bieten seit Frühjahr 2003 seine Internet-Umzugsportale umfangreiche Hilfen und lokale Umzugsempfehlungen. Die Münchner Pronto Business Media ist Betreiber des Informationsdienstes www.ummelden.de sowie zahlreicher Stadtportale zum Thema Umzug. Neben Tipps für Planung und Durchführung des Umzuges und den damit verbundenen Ab- und Ummeldungen ist auf den Seiten das Thema Strom ein wichtiger Bestandteil. In Zusammenarbeit mit der GEW Rheinenergie, dem fünftgrößten Energieversorger Deutschlands, startet Pronto im Frühsommer 2003 in mehr als 40 Städten und Gemeinden ein breitangelegtes Pilotprojekt: Interessenten können dann direkt auf den zahlreichen Pronto-Stadtportalen GEW-Strom bestellen.

Weiterführende Links