Erfolgreiches Jahr 2001

EBV-Windparks erzeugten über 100 Millionen Kilowattstunden Strom

In Niedersachsen, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen hat die Oldenburger EBV-Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr 34 Windenergieanlagen mit einer Leistung von fast 50 Megawatt installiert.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Die Oldenburger EBV-Unternehmensgruppe kann mit einer positiven Bilanz auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2001 zurückblicken. An insgesamt sieben Standorten in Niedersachsen, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen wurden im letzten Jahr 34 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von 48,5 Megawatt neu in Betrieb genommen. Die Gesamtinvestition der EBV-Windenergieprojekte, die 2001 erstmals ihren Strom ins Netz einspeisten, umfasst mehr als 60 Millionen Euro. Darüber hinaus hat die EBV-Vertriebsgesellschaft carpe Solem GmbH die Kapitalvermittlung für zwei über Fonds finanzierte Photovoltaik-Großanlagen in Heidelberg und in Relzow (Mecklenburg-Vorpommern) übernommen, die im vergangenen Jahr ihre Solarstromproduktion aufnahmen.

Die von der EBV-Unternehmensgruppe betriebenen Windparks haben im letzten Jahr über 100 Millionen Kilowattstunden Strom durch die umweltfreundliche Nutzung der Windenergie erzeugt und konnte dadurch den Ausstoß von etwa 100 000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid vermeiden. Für 2002 plant die EBV die Realisierung von sieben im eigenen Haus entwickelten Windparks. Die Vorhaben umfassen mehr als 45 Windturbinen mit etwa 70 Megawatt Nennleistung, u.a. den Windpark Almstedt-Breinum, für den die carpe Solem GmbH bereits Beteiligungsmöglichkeiten anbietet.