32 Millionen Kilowattstunden

EBV Windpark Kemnitz offiziell eingeweiht

Im Windpark Kemnitz speisen zwölf 1,8 Megawatt-Windturbinen des deutschen Marktführers Enercon vom Typ E-66/18.70 ihren Strom ins Netz des regionalen Energieversorgers e.dis Energie Nord. Das Projekt hat insgesamt eine Nennleistung von 21,6 Megawatt. Laut Gutachten wird der Windpark pro Jahr über 32 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Bei kräftigem Wind wurde kürzlich der EBV Windpark Kemnitz, der bereits seit Ende 2001 umweltfreundlich Strom erzeugt, offiziell eingeweiht. Auf dem Windparkgelände, etwa vier Kilometer östlich von Pritzwalk im nördlichen Brandenburg, hatten die Gäste u.a. die Gelegenheit, einen der 65 Meter hohen Windenergieanlagen-Türme zu besteigen.

Im Windpark Kemnitz speisen zwölf 1,8 Megawatt-Windturbinen des deutschen Marktführers Enercon vom Typ E-66/18.70 ihren Strom ins Netz des regionalen Energieversorgers e.dis Energie Nord. Das Projekt hat insgesamt eine Nennleistung von 21,6 Megawatt. Laut Gutachten wird der Windpark pro Jahr über 32 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 9250 Haushalten. Finanziert wurde das Vorhaben über einen Beteiligungsfonds, insgesamt 260 Anleger haben sich an der Finanzierung beteiligt. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf nahezu 24 Millionen Euro.

Weiterführende Links