EAM und NABU Schwalm-Eder schützen Wildbienen

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Auch in diesem Jahr fördert die Energie-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland EAM wieder ein Projekt des Naturschutzbundes Schwalm-Eder (NABU) zum Erhalt heimischer Tiere und Pflanzen. Dabei geht es um den Schutz der besonders artenreichen Magerrasen und Heiden im Schwalm-Eder-Kreis. Mit ihrem Engagement möchte die EAM Maßnahmen zum Erhalt dieses einmaligen Ökosystems unterstützen.


Im Mittelpunkt des Projektes steht in diesem Jahr die Sägehornbiene (Melitta haemorrhoidalis). Sie gehört zu den besonders schützenswerten Tierarten des Ökosystems Magerrasen. Entstanden sind diese artenreichen Biotope in Mitteleuropa in der Regel durch eine extensive Weidenutzung, die heute kaum noch betrieben wird. EAM und NABU bieten allen Interessierten die Möglichkeit, durch Vorträge und Exkursionen diesen Lebensraum kennen zu lernen. Weitere Informationen unter NABU Schwalm-Eder, Oberes Bachfeld 28, 34212 Melsungen, Fon: 05661-53290, E-Mail: NABU.SEK@t-online.de.