Zugehörigkeit

EAM heißt jetzt E.ON Mitte

Die Kunden der (ehemaligen) EAM in Hessen, Südniedersachsen und Ostwestfalen müssen sich auf einen neuen Briefkopf einstellen - ansonsten ändert sich allerdings nichts. Seit Mitte Juli tritt der Kasseler Energieversorger als E.ON Mitte AG auf und will damit seine Zugehörigkeit zur E.ON-Gruppe demonstrieren.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Kassel (red) - Neuer Name, frisches Outfit: Die EAM Energie AG tritt ab sofort unter dem Namen E.ON Mitte AG in der Unternehmensfarbe rot auf. Damit soll die Zugehörigkeit zur internationalen E.ON-Gruppe und die tiefe Verbundenheit mit der Region in der Mitte Deutschlands dargestellt werden.

"Ein Name ändert sich - das Unternehmen, die Menschen und die Werte, die dahinter stehen bleiben dieselben", betonte Dr. Christian Simon, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, das seit 2002 mehrheitlich zum E.ON-Konzern gehört. Der Regionalversorger, der 753.000 Strom- und 94.000 Gaskunden Kunden beliefert, bleibe vertrauter Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Energie, versicherte er.