Auftakt

E-world energy & water eröffnet

Im Essener Colosseum-Theater hat am Montag Abend vor rund 120 Vorständen der Energie- und Wasserwirtschaft sowie Vertretern aus Verbänden und Politik der nordrhein-westfälische Energieminister Axel Horstmann die internationale Branchenleitmesse "E-world energy & water" eröffnet. In diesem Jahr ist Polen ist das Partnerland.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Im feierlichen Rahmen wurde am gestrigen Montag Abend im Colosseum-Theater in Essen die internationale Messe mit Kongress "E-world energy & water" eröffnet. Vor rund 120 geladenen Vorständen der Energie- und Wasserwirtschaft sowie hochrangigen Vertretern aus Verbänden und Politik lobte Essens Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger die E-world als Top-Branchentreffpunkt und beschrieb ihre Erfolgsgeschichte mit dem stetigen Wachstum von Ausstellern und Besuchern.

Axel Horstmann, NRW-Minister für Verkehr, Energie und Landesplanung, begrüßte besonders den polnischen Vize-Minister des Ministeriums für Staatsschatz, Darius Marzec, und erinnerte daran, dass deutsche und polnische Arbeiter die Region industriegeschichtlich zu dem gemacht hätten, was sie heute ist. Die Tradition der Zusammenarbeit setze sich auch in gegenwärtigen Vorhaben fort, unter anderem in Projekten der Kohleverstromung.

Polen ist in diesem Jahr Partnerland der E-world. Als kommende Kulturhauptstadt und als Energiehauptstadt sei Essen der richtige Standort für die europäische Leitmesse der Branche, betonte der Minister.