Zum 1. Juli

E.ON Westfalen Weser will Strompreise erneut erhöhen

Horrornachricht aus Paderborn: Der Energieversorger E.ON Westfalen Weser will zum 1. Juli zum zweiten Mal in diesem Jahr die Strompreise erhöhen, auch wenn Konzernmutter E.ON Rekordgewinne schreibt. Einem Zeitungsbericht zufolge soll die Kilowattstunde um bis zu 1,91 Cent teurer werden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Paderborn (red) - Einem Bericht des "Westfälischen Volksblatts" zufolge hat der Paderborner Versorger E.ON Westfalen Weser beim nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium zum 1. Juli eine neuerliche Strompreiserhöhung von etwa 13,6 Prozent beantragt. Erst zu Jahresbeginn wurden die Preise für Haushaltskunden um 6,8 Prozent erhöht.

Bis zu 1,91 Cent mehr pro Kilowattstunde sollen die E.ON Kunden im Norden Deutschlands ab Juli an ihren Versorger bezahlen, heißt es in dem Bericht weiter. Allerdings habe das Düsseldorfer Wirtschaftsministerium, das die Preiserhöhung der Tarife für die Grundversorgung genehmigen muss, bereits eine Ablehnung signalisiert.