"Mehr Transparenz"

E.ON veröffentlicht detaillierte Kraftwerksdaten

Wie der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON mitteilt, stehen ab sofort allen Teilnehmern im Strommarkt genaue Angaben über die Verfügbarkeit der E.ON-Kraftwerke zur Verfügung. Das Unternehmen bezeichnet die Veröffentlichung als "Akzent für mehr Wettbewerb".

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - E.ON gibt auf einer eigenen Internetseite für jeden einzelnen Block seiner Kern-, Kohle-, Gas- und Ölkraftwerke geplante Stillstände tagesgenau für das jeweilige Kalenderjahr an.Insbesondere Stromhändler und –einkäufer profitieren so von hoher Planungssicherheit, so das Unternehmen.

Bereits seit April 2006 veröffentlichen die deutschen Stromerzeuger über die Leipziger Strombörse EEX zusammengefasste Daten zur Verfügbarkeit von Kraftwerken. E.ON geht jetzt weit über diese Branchenlösung hinaus: "Wir setzen konsequent auf mehr Wettbewerb im europäischen Strom- und Gasmarkt. E.ON bietet allen Marktteilnehmern die gleichen, detaillierten Informationen über die verfügbaren Kraftwerkskapazitäten. Damit setzen wir einen neuen Standard, der sich hoffentlich schnell in ganz Europa durchsetzen wird", erklärte Johannes Teyssen, Vorstandsmitglied der E.ON AG.

E.ON will dieses Transparenz kurzfristig auch für die Gemeinschaftskraftwerke schaffen, an denen das Unternehmen beteiligt ist. Dazu würden derzeit Gespräche mit den jeweiligen Partnern geführt. In einem weiteren Schritt sollen auch alle unplanmäßigen Ausfälle von Kraftwerken mit Angabe der voraussichtlichen Dauer innerhalb von 30 Minuten veröffentlicht werden.

Diese Maßnahmen sind laut E.ON Teil der breit angelegten Wettbewerbsinitiative, von der jetzt auch die Endverbraucher direkt profitieren können. Erst vor wenigen Tagen ist die neue Vertriebsgesellschaft "E wie einfach" an den Start gegangen. Sie bietet erstmals bundesweit Strom und Gas für Privat- und Gewerbekunden aus einer Hand und zu günstigen Preisen an.

Weiterführende Links