Schweden-Tochter

E.ON vereinbart Beteiligungstausch mit Statkraft

Der größte deutsche Energiekonzern E.ON will seine Tochter E.ON Schweden vollständig übernehmen. E.ON werde den 44,6-prozentigen Anteil vom norwegischen Energieunternehmen Statkraft im Wert von 4,4 Milliarden Euro im Rahmen eines Beteiligungstausches erwerben, teilte das Unternehmen mit.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/sm) - Im Gegenzug erhalte Statkraft von E.ON Kraftwerksbeteiligungen in Schweden, Deutschland, England und Polen sowie zum Ausgleich der Wertdifferenz voraussichtlich über zwei Prozent der E.ON-Aktien.

Durch die vollständige Übernahme von E.ON Schweden will E.ON seine Position im nordeuropäischen Markt festigen. 2006 lieferte E.ON Schweden rund 20 Prozent des Stromverbrauchs in Schweden. Gemessen an der Erzeugungskapazität ist E.ON Schweden der viertgrößte Stromanbieter im nordischen Markt. E.ON Schweden ist darüber hinaus auch im Gasgeschäft sowie in der Wärmeerzeugung und Müllverbrennung tätig.