Grundstückversteigerung

E.ON und RWE bieten für AKW-Standorte in Großbritannien

Die beiden deutschen Energiekonzerne E.ON und RWE haben einem Pressebericht zufolge gemeinsam für drei Standorte von künftigen Kernkraftwerken in Großbritannien geboten. Das berichtete das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (afp/red) - Die britische Atombehörde NDA begann demnach vor einigen Tagen mit der Versteigerung der Grundstücke im Internet. E.ON und RWE hätten die Allianz für den Neubau britischer Kernkraftwerke geschlossen, um die Chancen für den Zuschlag zu erhöhen und die Risiken der Investitionen zu teilen.

Großbritannien hatte vor eineinhalb Jahren eine Kehrtwende in der Energiepolitik vollzogen und wieder verstärkt auf Atomenergie gesetzt.