Kommunalforen

E.ON Thüringer Energie berät Bürgermeister in Energiefragen

In Meiningen, Jena, Bleichrode und Erfurt wird die E.ON Thüringer Energie AG im Oktober den Diaog mit Kommunalvertretern über das neue Energierecht und Konsequenzen für Städte und Gemeinden fortsetzen. Das Unternehmen versorgt in Thüringen und Sachsen etwa 900 Gemeinden und Städte mit Strom.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Erfurt (red) - Die E.ON Thüringer Energie AG setzt den im vergangenen Jahr erfolgreich eingeleiteten Dialog mit Bürgermeistern und Vorsitzenden von Verwaltungsgemeinschaften zu Fragen des Energierechts sowie damit zusammenhängenden kommunalen Problemen mit vier weiteren Kommunalforen fort.

Etwa 300 zumeist ehrenamtlich agierende Kommunalvertreter erhalten im November in Meiningen, Jena, Bleicherode und Erfurt Informationen zum neuen Energiewirtschaftsgesetz und seine Auswirkungen auf Städte und Gemeinden. Weiteres Schwerpunktthema in diesem Jahr ist der Gebäudeenergiepass, der ab 2006 Mietern und Käufern von Immobilien größtmögliche Transparenz über Energieeffizienz und damit auch die möglichen Energiekosten von Wohn- und Bürogebäuden geben soll.