Grundsteinlegung

E.ON Thüringer Energie AG baut neues Wasserkraftwerk

In Mihla (Wartburgkreis) hat die E.ON Thüringer Energie AG jetzt den Grundstein für ein neues Wasserkraftwerk gelegt. Die neue Wasserkraftanlage soll erstmals im April 2006 umweltfreundlichen Strom erzeugen und ist dann das dritte Wasserkraftwerk der E.ON Thüringer Energie AG im Freistaat.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Mihla/Erfurt (ddp-lth/sm) - In Mihla im Wartburgkreis entsteht ein neues Wasserkraftwerk. Die neue Anlage solle erstmals im April 2006 Strom erzeugen, teilte die E.ON Thüringer Energie AG in Erfur anlässlich der Grundsteinlegung mit. Nach der Inbetriebnahme sei es das insgesamt dritte Wasserkraftwerk des Energieversorgers im Freistaat. Bisher betreibt das Unternehmen in Spichra und Falken, ebenfalls an der Werra, jeweils eine Wasserkraftanlage.

In den Neubau in Mihla investiert E.ON Thüringer Energie den Angaben zufolge knapp 2,8 Millionen Euro. Herzstück der neuen Anlage seien zwei Generatoren mit einer Gesamtleistung von 800 Kilowatt. Damit könnten pro Jahr fast vier 4 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden, was dem Jahresstromverbrauch von etwa 1000 Einfamilienhäusern entspreche.

Die E.ON Thüringer Energie AG ist nach eigenen Angaben der größte Ökostrom-Anbieter im Freistaat. Insgesamt betrage der Anteil von Strom aus Wind-, Sonnen- und Wasserkraft sowie Deponie- und Biogas am gesamten Stromabsatz des Unternehmens rund 7,5 Prozent.