Personalien

E.ON strukturiert Vorstand neu

Der Aufsichtsrat des Energiekonzerns E.ON hat die Erweiterung des Vorstand beschlossen. Ab April 2007 werden neben dem Vorstandsvorsitzenden (CEO), dem Finanzvorstand (CFO) sowie dem Arbeitsdirektor ein Chief Operating Officer (COO) und ein Mitglied für den Bereich Corporate Development/New Markets angehören.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Wie das Unternehmen mitteilt, soll die neue Funktion des COO soll Johannes Teyssen übernehmen, der dem E.ON-Vorstand seit 2004 angehört. Teyssen wird dann auch sein Doppelmandat als Vorsitzender des Vorstandes der E.ON Energie AG in München zum 31. März 2007 niederlegen. Als COO wird Teyssen insbesondere die Steuerung des Unternehmens in sich verändernden Märkten und die Vorbereitung von E.ON auf die langfristige Entwicklung des EU-Binnenmarktes verantworten.

Burckhard Bergmann wird im Februar 2008 mit Vollendung seines 65. Lebensjahres sowohl aus dem E.ON-Vorstand als auch als Vorstandsvorsitzender der E.ON Ruhrgas AG ausscheiden. Dann endet auch hier das Doppelmandat. Bis dahin wird er im E.ON-Vorstand unverändert für Regulierung sowie Gasproduktion und -beschaffung zuständig sein.

Zum neuen Vorstandsmitglied Corporate Development/New Markets wurde Lutz Feldmann bestellt. Er wird zum 1. Dezember 2006 in den Vorstand eintreten. Nach seiner Karriere bei Aral und Veba Oel war Feldmann ordentliches Vorstandsmitglied der Deutschen BP AG und zuletzt Group Vice President Marketing der BP Zentrale in London. Im Mittelpunkt seines Aufgabengebiets stehen das strategische Wachstum des Konzerns und die Integration neuer Gesellschaften.

Zum neuen Finanzvorstand hat der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Dezember 2006 Marcus Schenck, derzeit Partner sowie Co-Head Investment Banking Deutschland bei Goldman Sachs in Frankfurt/Main, bestellt. Er folgt auf Erhard Schipporeit, der zum 30. November 2006 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheidet.

Ebenfalls mit Wirkung zum 1. Dezember 2006 wurde wie bereits gemeldet Christoph Dänzer-Vanotti zum Personalvorstand und Arbeitsdirektor bestellt. Er war zuletzt in dieser Funktion bei E.ON Ruhrgas tätig und tritt die Nachfolge von Manfred Krüper an, der mit Erreichen des 65. Lebensjahres zum 30. November 2006 aus seinem Amt ausscheidet.

Zum 1. April 2007 scheidet Hans Michael Gaul, der im März 2007 sein 65. Lebensjahr vollendet, aus dem Vorstand aus.

Weiterführende Links