Zügig

E.ON schließt Stromnetz-Verkauf vielleicht schon im Januar ab

E.ON kommt mit der Trennung von Firmenteilen schneller voran als geplant. Der Verkauf des Hochspannungsnetzes dürfte nach Informationen der "Financial Times Deutschland" noch in diesem Monat perfekt sein.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ddp/red) - "Wir erwarten die behördlichen Genehmigungen bis Ende Januar. Die Übernahme erfolgt voraussichtlich rückwirkend zum Jahresbeginn", sagte eine Sprecherin des niederländischen Netzbetreibers Tennet. Das Unternehmen kauft das knapp 11.000 Kilometer lange E.on-Netz für rund eine Milliarde Euro. Ein E.ON-Sprecher wollte das nicht kommentieren. Der deutsche Konzern hatte den Abschluss der Transaktion bis Ende des ersten Quartals 2010 in Aussicht gestellt.

Die EU-Kommission hatte auf eine Trennung E.ONs vom Hochspannungsnetz gepocht, um den Wettbewerb bei Strom zu fördern. Außerdem verpflichtete sich E.ON, Kraftwerkleistung in Deutschland an die Konkurrenz abzugeben. Der Düsseldorfer Konzern vermied damit Sanktionen der Brüsseler Wettbewerbsbehörde.