4,2 Prozent

E.ON Hanse erhöht Strompreise zum 1. April

Eine gute und eine schlechte Nachricht für die Kunden von E.ON Hanse in Schleswig-Holstein: Die Strompreise steigen zum 1. April, dafür bleiben die Gaspreise nach Erhöhungen im Oktober 2004 und im Februar 2005 stabil. Die Kilowattstunde Strom im Allgemeinen Tarif wird um etwas mehr als einen halben Cent netto teurer.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Quickborn (red) - Auch für die fast 500 000 Kunden des norddeutschen Energieversorgers E.ON Hanse wird zum 1. April der Strom teurer. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, steigt der Allgemeine Tarif um 0,67 Cent netto pro Kilowattstunde. Auch die Tarife LittleJo und HanseArtStrom werden teurer.

Im Allgemeinen Tarif bedeutet die Verteuerung eine Steigerung um 4,2 Prozent, die Erhöhung sei vom schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministerium genehmigt worden, heißt es von Seiten E.ON Hanses.

Verzichten will das Unternehmen hingegen auf eine neuerliche Anhebung der Gaspreise zum 1. April. E.ON Hanse hatte die Preise für die fast 800 000 Gaskunden im Oktober 2004 um knapp zehn und im Februar nochmals um 2,4 Prozent erhöht.

Die neuen Preise für die Tarife LittleJo und HanseArtStrom finden sich bereits in unserem Tarifrechner enthalten. Die Konditionen des Allgemeinen Tarifs werden in den nächsten Tagen aktualisiert.