E.ON gibt Schmalbach-Lubeca-Mehrheit ab

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Im Zuge des freiwilligen öffentlichen Kaufangebots an die Aktionäre der Schmalbach-Lubeca AG wurden der AV Packaging GmbH bis zum Ablauf der Angebotsfrist knapp 37,4 Prozent des Grundkapitals angedient. Durch Nachmeldungen von Banken kann sich dieser Wert noch geringfügig erhöhen. Die E.ON AG bringt ihre Beteiligung von 59,8 Prozent an Schmalbach-Lubeca AG in die AV Packaging ein. Diese verfügt damit über insgesamt 97,2 Prozent an Schmalbach-Lubeca.


Die Allianz Capital Partners GmbH, die Private Equity Gesellschaft der Allianz, erwirbt im Wege einer Barkapitalerhöhung eine Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent an AV Packaging. E.ON bleibt zunächst mit 49 Prozent beteiligt. Der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an Schmalbach-Lubeca durch Allianz Capital Partners hat die Europäische Kartellbehörde am vergangenen Donnerstag zugestimmt.