Projekt abgeschlossen

E.ON Energie: Netzgeschäft vollständig ausgegliedert

Zum Jahresanfang 2007 hat E.ON Energie die Trennung der Netze vom übrigen Energiegeschäft nach eigenen Angaben vollständig umgesetzt. Bei allen Regionalversorgern des Konzerns sei nunmehr das Netzgeschäft in rechtlich eigenständige Gesellschafen ausgegliedert, so das Unternehmen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) - "Mit diesem Schritt wollen wir die Entwicklung des Wettbewerbs im Energiemarkt weiter vorantreiben", sagte dazu Johannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender der E.ON Energie AG. "Im Rahmen unserer Wettbewerbsinitiative haben wir bereits eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, zum Beispiel den diskriminierungsfreien Anschluss neuer Kraftwerke und die kurzfristige Bereitstellung zusätzlicher Kapazitäten für den grenzüberschreitenden Stromtransport. Mit dieser Initiative sind wir Schrittmacher auf dem Weg zu einem einheitlichen europäischen Energiemarkt."

Neue Netzgesellschaften wurden zum 1. Januar bei E.ON Avacon, E.ON Bayern, E.ON edis, E.ON Hanse, E.ON Mitte und E.ON Westfalen Weser ausgegliedert. Bei E.ON Thüringer Energie wurde das Netzgeschäft bereits zum 1.April 2006 ausgegründet. Die regionalen Netzgesellschaften werden für alle Netzkunden unter eigenen Internetadressen erreichbar sein. Hierüber können auch aktuelle Netzentgelte und Netzzugangsbedingungen abgerufen werden. Die entsprechenden Onlineadressen sind auf der Internetseite des Energiekonzerns veröffentlicht.

Weiterführende Links