Keine Subventionen

E.ON-Chef weist Industrie-Forderungen nach Strom-Rabatt zurück

Der Strompreis bleibt für alle gleich. Dieser Meinung ist jedenfalls Wulf Bernotat, Chef des Energieriesen E.ON. Er wies Forderungen von Unternehmen mit einem hohen Stromverbrauch nach Sonderkonditionen beim Strompreis zurück. "Strompreise sind Marktpreise", sagte er.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - Der Chef des Energiekonzerns E.ON, Wulf Bernotat, hat Forderungen der Industrieunternehmen nach Sonderkonditionen beim Strompreis zurückgewiesen. "Strompreise sind Marktpreise", sagte Bernotat dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

"Wenn wir stromintensive Betriebe billiger beliefern, wäre das doch nichts anderes als eine Subvention", führte er aus.

Unternehmen mit einem hohen Energieverbrauch hatten sich in den vergangenen Wochen massiv über die hohen Strompreise beklagt. Bernotat verteidigte den Strompreis. Der Markt funktioniere, sagte er der Zeitung. Dies belege der rege internationale Handel.