Aufklärung nötig

E.ON-Chef Bernotat warnt vor Klimawandel

Der Vorstandschef des Energiekonzerns E.on, Wulf Bernotat, hat davor gewarnt, das Problem des Klimawandels zu unterschätzen. "Das Thema ist sehr ernst", sagte Bernotat der "Bild am Sonntag". Zugleich kritisiert er die USA und appelliert an Al Gore, in seinem Land weiter für Energiesparen zu werben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (ddp/sm) - "Viele Menschen haben meiner Meinung nach das Problem aber noch gar nicht richtig erkannt, weil die Erderwärmung ja sehr langsam voranschreitet. Da ist noch viel Aufklärung und Wachrütteln notwendig", fügte er hinzu.

Der E.on-Chef appellierte an Al Gore, in den USA verstärkt für das Energiesparen zu werben. "Er müsste sich viel stärker um konkrete Lösungen kümmern und sich vor allem an seine Landsleute wenden - die größten Energieverschwender", sagte er. Dabei seien die Amerikaner reich genug, um sich Klimaschutz leisten zu können. "Die amerikanischen Kinder lernen nicht, dass Energie wertvoll und teuer ist und man damit sparsam umgehen muss."