800 Millionen Euro Investition

E.ON beginnt mit Bau neuer Kraftwerksblöcke in Russland

E.ON hat mit dem Bau zwei neuer Blöcke am sibirischen Kraftwerk GRES-2 begonnen. Damit werde die Kapazität des Wärmekraftwerkes um 800 Megawatt auf 5.600 Megawatt erhöht, womit es eines der größten Kraftwerke der Welt sein werde. Insgesamt investiere das Unternehmen 800 Mio Euro in die Erweiterung.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Das Projekt ist Teil des laufenden E.ON-Investitionsprogramms in Russland, das insgesamt etwa zwei Milliarden Euro für neue Kraftwerke vorsieht, teilt das Unternehmen mit. Dadurch soll die Stromerzeugungskapazität des E.ON-Kraftwerksparks bis Ende 2011 von derzeit 8.630 Megawatt auf 11.030 Megawatt erhöht werden.

Die neuen Kraftwerksblöcke sollen im Dezember 2010 betriebsbereit sein.