Gratulation!

E.ON-Aufsichtsratschef Hartmann erhält NRW-Verdienstorden

Ulrich Hartmann, ehemaliger E.ON-Vorstandsvorsitzender und jetzt Chef des Aufsichtsrats, wurde gestern von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mit dem Verdienstorden des Landes ausgezeichnet. Er wird seit 1986 an Bürger verliehen, die außerordentliche Verdienste für die Bevölkerung geleistet haben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Königswinter (ddp-nrw/sm) - Der Aufsichtsratschef des Energiekonzerns E.ON, Ulrich Hartmann, ist mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) überreichte den Orden am Dienstag auf dem Petersberg bei Königswinter, wie die Staatskanzlei in Düsseldorf mitteilte.

Neben Hartmann wurden 14 weitere Bürger von Rüttgers ausgezeichnet. Darunter ist der ehemalige Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Klaus Lefringhausen, sowie die christliche Ordensfrau Schwester Isa Vermehren. Der Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen wird seit 1986 an Bürger verliehen, die außerordentliche Verdienste für die Bevölkerung geleistet haben. In den vergangenen 19 Jahren haben insgesamt rund 1200 Bürger diese Auszeichnung erhalten.