Nach Endesa-Scheitern

E.ON angeblich an spanischem Energieversorger interessiert

Nach der gescheiterten Endesa-Übernahme letztes Jahr ist E.ON Zeitungsberichten zufolge am zweitgrößten spanischen Versorger Iberdrola interessiert. Zuvor war berichtet worden, der französische Energiekonzern EdF sei an einer Übernahme interessiert. E.ON nahm zu den Berichten keine Stellung.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Madrid (red) - Wie die FAZ unter Berufung auf die spanische Zeitung "Cinco Dias" berichtet, sei E.ON an einem Einstieg bei Iberdrola SA interessiert. Analysten hielten zwar einen Anteilskauf durch E.ON für möglich, so die Zeitung weiter, halten jedoch ein Übernahmeangebot für unwahrscheinlich.

Nach der geplatzten Endesa-Übernahme scheint E.ON seine Aktivitäten im spanischen Strommarkt weiter ausbauen zu wollen. Nach langwierigen Verhandlungen einigte E.ON sich mit Enel und Acciona auf eine Aufspaltung der spanischen Endesa, wobei E.ON nur eine Minderheitsbeteiligung erhielt.

Weiterführende Links
  • Zum FAZ-Artikel