E.ON AG ins Handelsregister eingetragen

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die Verschmelzung von VEBA und VIAG zu E.ON AG wurde kürzlich durch die Eintragung ins Handelsregister vollzogen. Damit ist die größte nationale Fusion der deutschen Wirtschaftsgeschichte perfekt.


Unmittelbar im Anschluss an die Eintragung wurde die E.ON-Aktie für den Handel an den deutschen Börsen und der Schweizer Börse zugelassen. Gestern startete der Handel mit E.ON-Aktien an diesen Börsen. Insgesamt sind knapp 752 Millionen E.ON-Aktien zum Handel zugelassen. Mit einer Gewichtung von 4,18 Prozent zählt die E.ON-Aktie zu den Schwergewichten im DAX. Die bisherigen VIAG-Aktien und - wegen der Namensänderung - auch die VEBA-Aktien werden automatisch und für die Aktionäre kostenfrei in E.ON-Aktien umgebucht.