Lösung

DuM-Box ermöglicht Energieversorgern vollautomatischen Datenaustausch

Der Datenaustausch zwischen Energieversorgern und Marktpartnern kann jetzt schnell und transaktionssicher mit der DuM-Box von AMS und webMethods erfolgen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

AMS und webMethods bieten mit der DuM-Box ab sofort die erste Standardlösung für den DuM-basierten Datenaustausch zwischen Energieversorgern und Marktpartnern. Die DuM-Box ermöglicht branchenweit mehr als 1000 Energieversorgern und -abnehmern, Daten schnell und transaktionssicher gemäß der DuM-Richtlinie zu sammeln, bereit zu stellen, Mengen zu bilanzieren und zu berechnen. Die Lösung bündelt die für den DuM-Datenaustausch vorbereitete, flexibel anpassbare webMethods Software mit einer modernen Energiedatensoftware und mit den Methodeninstrumenten sowie Beratungsleistungen von AMS.

Die DuM-Box wird in zwei Ausbauvarianten ausgeliefert, die einzeln oder kombiniert einsetzbar sind: DuM-Box DA stellt die gesamte Funktionalität zum Datenaustausch innerhalb und außerhalb der Unternehmens-Firewall zur Verfügung - zum Austausch von Daten mit internen Systemen und zum Abgleich von Zählwerten, Fahrplänen und Kundendaten mit Marktpartnern. DuM-Box ME bündelt die Funktionalität zur Mengenbilanzierung. Es validiert eingehende Daten und bilanziert sie auf Basis der deutschen Marktregeln. Anschließend werden die Daten über die DuM-Box DA zur internen oder externen Verarbeitung weitergeleitet. Als Erweiterung der DuM-Box bietet AMS zusätzliche Komponenten an, die das komplette Energiedatenmanagement übernehmen. Hierzu zählen etwa die Validierung von Daten, die Bildung von Ersatzwerten, das Lastprofilmanagement bis zur Abrechnung und zum Bilanzausgleich mit Toleranzbändern sowie der Naturalausgleich.

Weitere Informationen unter www.ams.com/europe.