Auszeichnung

DUH verleiht Klimaschutzpreis für Ökostrom-Enthusiastin

Die Deutsche Umwelthilfe verleiht am morgigen Dienstag in Berlin erstmals ihren Klimaschutzpreis. Die Auszeichnung geht an die Leipzigerin Ulla Gahn, die mit ihren Naturstrom-Wechselpartys den Menschen ihre unbegründete Angst vor einem Stromanbieterwechsel nehme, wie die Umwelthilfe erklärte.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin/Leipzig (ddp-lsc/sm) - Der Klimaschutzpreis solle auch in Zukunft an "Mutmacher" verliehen werden, die mit ihrem Engagement und ihrer Fantasie Herausragendes für den Klimaschutz leisten. Der Preis ist dotiert, die Höhe werde aber erst bei der Verleihung am Dienstag bekanntgegeben.

Gahn hatte zunächst ihre Freunde bei Privatfeiern dazu ermuntert, ihren Stromanbieter zu wechseln. Bei der zweiten und dritten Party, die bereits in Leipziger Clubs stattfanden, seien dann immer mehr Menschen gekommen und hätten sich vom Ökostrom überzeugen lassen, berichtet Medienfachfrau Gahn. Mittlerweile tourt sie mit ihren Partys durch ganz Deutschland. Geld verdiene sie damit nicht, "mein oberstes Ziel ist es, Veränderung zu bewirken, nicht reich zu werden". Die Partys finanzierten sich bislang hauptsächlich aus Spenden, die seit kurzem von ihrem neu gegründeten Verein "Weltverbesserung-sofort-und-hausgemacht" verwaltet würden.

Weiterführende Links