Verständigung

DSA und E.ON Netz einigen sich über weiteres Vorgehen

Die Probleme der Rechnungsstellung, die es in der Vergangenheit zwischen der Hamburger DSA und der Münchner E.ON gegeben hat, sind nach DSA-Angaben jetzt gelöst worden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die DSA Deutsche Strom AG (Hamburg) und die Münchner E.ON Netz GmbH haben sich gestern über die zukünftige Ausgestaltung der Vertragsbeziehungen geeinigt. In der Vergangenheit war es zu Streitigkeiten bezüglich der Rechnungsstellung durch E.ON an die DSA gekommen.

E.ON sicherte zu, den durch die DSA geforderten Abgleich der Kundendaten schnellstmöglich durchzuführen. Damit sei eine Grundvoraussetzung für die sichere Versorgung und Abrechnung der Kunden durch die DSA geschaffen worden, teilte der Hamburger Stromversorger mit. DSA-Vorstand Jens Schack kündigte gleichzeitig an, in Kürze mit weiteren Netzbetreibern Gespräche aufzunehmen, um pragmatische Lösungen für ähnlich gelagerte Fälle zu finden.