Premiere

Drewag schaltet erste Strom-Zapfsäule frei

Der Dresdner Versorger Drewag hat seine erste Elektro-Tankstelle in Betrieb genommen. Die stationäre Zapfsäule wurde am Freitag vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Jan Mücke (FDP), vor einem Einkaufspark im Norden der Stadt übergeben.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp/red) - Weitere Ladestellen zum Strom Tanken in Dresden betreibt bereits der Regionalversorger Enso und der Modulehersteller Solarwatt.

Laut Mücke ist die neue Tankstelle ein im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität gefördertes Projekt. Insgesamt unterstütze das Ministerium in der Modellregion Sachsen E-Projekte mit rund neun Millionen Euro. Dafür sollen unter anderem bis zu 65 Ladepunkte errichtet sowie rund 60 Fahrzeuge beschafft werden, darunter auch Hybridbusse. Der erste Pkw aus diesem Programm ist seit Juni in Dresden unterwegs.

Sachsen ist eine von acht Modellregionen im Rahmen des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität der Bundesregierung, für die bis zum kommenden Jahr insgesamt 115 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Der Aufbau einer sächsischen Ladeinfrastruktur für E-Mobile ist Teil des Projekts "SaxMobility". Bis Ende 2010 ist in Dresden die Installation von sechs E-Tanksäulen von Drewag und Enso geplant.