Keine Erhöhung zum 1.7.

DREWAG hält Strompreise für Privatkunden konstant

Die Stromkunden in Dresden bleiben auch zum 1. Juli von einer Strompreiserhöhung verschont. Der ortsansässige Regionalversorger DREWAG will die Preise aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung auf dem Energiemarkt erstmal konstant halten und zu Beginn des Jahres 2005 dann erneut über eine Anpassung entscheiden.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (red) - Der Dresdner Energieversorger DREWAG wird die Strompreise für Privatkunden zum 1. Juli nicht erhöhen. Das ist für die Kunden ein doppelter Grund zur Freude, denn sie waren bereits am Jahresanfang von einer Strompreiserhöhung verschont geblieben.

Die turbulente und noch nicht zuverlässig abschätzbare Entwicklung auf den Energiemärkten hat das Unternehmen dazu bewogen, die eigentlich zum 1. Juli geplante Erhöhung nochmals zu verschieben. Anfang 2005 soll dann erneut darüber entschieden werden. Im Gewerbekundenbereich wird es schon im späten Herbst zu leichten Strompreiserhöhungen bei einigen Stromprodukten kommen.

Durch interne Rationalisierungsmaßnahmen sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt und im Wettbewerb erfolgreich.