Mit Spitzenleistung

Drei Solarkraftwerke gehen in Sachsen ans Netz

Die neuen Anlagen in Wilkau-Haßlau bei Zwickau sowie in Freiberg und Chemnitz erzielen Spitzenleistungen zwischen 1,1 und 0,56 Megawatt. Zwei Kraftwerke werden derzeit bereits mit einer Leistung von je sechs Megawatt in Meerane bei Chemnitz und Espenhain bei Leipzig betrieben.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp-lsc/sm) - Bis Ende des Jahres gehen in Sachsen drei Solarkraftwerke ans Netz. Damit werde es insgesamt fünf Photo-Voltaik-Anlagen im Freistaat geben, teilte das Umweltministerium gestern in Dresden mit.

Die neuen Anlagen in Wilkau-Haßlau bei Zwickau sowie in Freiberg und Chemnitz erzielen den Angaben zufolge Spitzenleistungen zwischen 1,1 und 0,56 Megawatt. Zwei Kraftwerke werden derzeit bereits mit einer Spitzenleistung von je sechs Megawatt in Meerane bei Chemnitz und Espenhain bei Leipzig betrieben.

Als wichtigste Standorte für die wachsende Branche kristallisierten sich damit neben Dresden die Städte Freiberg und Chemnitz heraus. Die sächsische Solarindustrie beschäftigt derzeit 1300 Menschen, von denen 321 in der Elbeststadt arbeiten.