Mit Rekordbauzeit

Drei Nordex-Windparks für Sachsen Fonds

Der Windpark Uetze liegt 30 Kilometer nordöstlich von Hannover und besteht aus 21 Maschinen der Baureihe S70/1.500 kW. Weitere neun Maschinen des gleichen Typs hat Nordex in den Windparks Reinsfeld und Hinzert-Pölert bei Trier ans Netz gebracht. Der Maschinentyp S70 gehört dabei zu den meistverkauften Nordex-Anlagen in Deutschland.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Windenergieanlagenhersteller Nordex hat drei Windparks schlüsselfertig errichtet und an den Sachsen Fonds übergeben. In einer Rekordbauzeit von vier Monaten brachte das Unternehmen die insgesamt 30 Großturbinen Ende 2002 ans Netz. Für insgesamt 48,5 Millionen Euro hat der Sachsen Fonds, eine Tochtergesellschaft der Landesbank Sachsen Girozentrale, die Parks jetzt von Nordex übernommen. Im Paket enthalten ist außerdem die langfristige technische Betriebsführung und Wartung der Windparks.

Das größte der drei Projekte ist der Windpark Uetze, 30 Kilometer nordöstlich von Hannover gelegen. Der Park besteht aus 21 Maschinen der Baureihe S70/1.500 kW. Weitere neun Maschinen des gleichen Typs hat Nordex in den Windparks Reinsfeld und Hinzert-Pölert bei Trier ans Netz gebracht. Der Maschinentyp S70 gehört dabei zu den meistverkauften Nordex-Anlagen in Deutschland. Kestner: "Mit 1,5 Megawatt Nennleistung und einem Anlagendesign, das speziell auf Standorte mit schwächeren durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten ausgelegt ist, verspricht die Turbine einen optimalen Jahresertrag."