Personalie

Dr. Rolf Martin Schmitz zum VDEW-Vizepräsidenten gewählt

Rolf Martin Schmitz (49) übernimmt mit Wirkung zum 15. Februar 2007 das Amt des Vizepräsidenten des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin. Schmitz ist Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG in Köln. Er folgt auf Karl Otto Abt, der in den Ruhestand geht.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Der promovierte Ingenieur Schmitz ist ein ausgewiesener Energieexperte, der im Präsidium des Branchenverbandes vor allem die Interessen der kommunalen und mittelständischen Unternehmen vertreten wird. Er folgt in dem Ehrenamt auf Karl Otto Abt (64), Mitglied des Vorstandes der Stadtwerke Düsseldorf AG. Abt verabschiedet sich aus der Berufstätigkeit. Er gehörte dem VDEW-Vorstandsrat seit 1990 an und war 1999 in das Präsidium des Branchenverbandes gewählt worden.

VDEW-Präsident ist seit 2002 Werner Brinker (54), Vorsitzender des Vorstandes des Energiekonzerns EWE AG in Oldenburg. Klaus Rauscher (58), Vorsitzender des Vorstandes der Vattenfall Europe AG in Berlin, gehört dem VDEW-Führungsgremium seit 2005 als Vizepräsident an.