Hohe Preise

DIW rechnet langfristig mit Ölpreisanstieg auf bis zu 250 Dollar

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet langfristig mit einem Anstieg des Ölpreises auf 200 bis 250 Dollar: "Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage auch weiterhin stärker steigen wird als das Angebot", sagte DIW-Ölexpertin Claudia Kemfert der "Berliner Zeitung".

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Etwa ab 2020 werde das globale Angebot dann nicht mehr ausreichen, um den Bedarf zu decken. "Wir müssen deshalb mit einem Anstieg des Ölpreises auf dann 200 oder sogar 250 Dollar rechnen", sagte Kemfert.

Ohne Iran-Krieg sei kurzfristig aber ein Rückgang des Ölpreises auf 75 Dollar je Fass möglich, denn der jüngste Anstieg sei vor allem spekulationsgetrieben. "Genauso gut ist es aber möglich, dass der Preis schon bald die 100-Dollar-Marke nach oben durchbricht", sagte Kemfert.