Feldversuch in Offenbach

Digitale Stromzähler sollen Stromfresser aufdecken

Wenn es nach dem Stromversorger Energieversorgung Offenbach (EVO) geht, sollen die alten schwarzen Stromzähler bald Geschichte sein. Denn der Versorger plant einen Feldversuch mit 1000 digitalen Stromzählern, mit denen Kunden künfig Stromfresser aufdecken können.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Offenbach (red) – Mit den digitalen Stromzählern könnten die Verbraucher den Stromfressern in ihrem Haushalt künftig auf die Schliche kommen und ihren Stromverbrauch bequem über das Internet abrufen. Auch sei es möglich, solche Zähler auf weitere Versorgungsquellen wie Gas, Wasser oder Fernwärme auszudehnen. Die Geräte für den Feldversuch werden den Kunden vorerst kostenlos angeboten.

Neues Gesetz soll zum Stromsparen anregen

Ein ab Januar 2010 geltendes Gesetz besagt, dass Verbraucher ihren Stromverbrauch sowie die Nutzungszeit selbst steuern und somit zum Stromsparen angeregt werden sollen. Außerdem werden die digitalen Zähler für Neubauten sowie bei Hausmodernisierungen zur Pflicht.

Geld sparen mit uhrzeitabhängigen Stromtarifen

Die neuen Zähler bieten auch die Möglichkeit, flexiblere Tarife anzubieten, ähnlich wie bei Handytarifen. Zu Uhrzeiten, an denen viel Strom verbraucht wird - am Abend oder am späten Vormittag - wäre dieser teurer. Verbraucher könnten die Spülmaschine in den günstigen Tarifzeiten einschalten und so gezielt Geld sparen.