In Brandenburg

Diebe bauen 340 Meter lange Freileitung ab

Mysteriöser Diebstahl in der brandenburgischen Uckermark: Dreiste Diebe haben beim Städtchen Blumberg eine 340 Meter lange Freileitung abgebaut und gestohlen. Die Fürstenwalder E.ON edis AG, der die Stromleitung gehört, hat bereits Anzeige erstattet. Schaden: Etwa 4000 Euro.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Blumberg (ddp-lbg/sm) - Dreiste Diebe haben bei Blumberg in der Uckermark eine 340 Meter lange Freileitung abgebaut und gestohlen. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch kletterten die Täter offenbar mit Steigeisen auf die neun Meter hohen Masten und schnitten die Kabel ab.

Die Leitung verband eine Trafostation mit mehreren Elektromasten. Die E.ON edis AG erstattete am Dienstag Anzeige. Der Schaden wird auf 4000 Euro beziffert.