Matthias Ruete

Deutscher wird neuer EU-Generaldirektor für Energie und Verkehr

Der 54-jährige Matthias Ruete wird innerhalb der EU-Kommission als Generaldirektor Energie und Verkehr künftig u.a. für die allgemeine strategische Ausrichtung sowie für Verwaltung und Governance der Generaldirektion verantwortlich sein und die politische Entwicklung in seinen Bereichen mitgestalten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (red) - Die EU-Kommission hat den Deutschen Matthias Ruete (54) zum Direktor der Generaldirektion Energie und Verkehr ernannt. In seiner neuen Funktion wird er unter der Leitung des Vizepräsidenten und Kommissars für Verkehr (Barrot) sowie des Kommissars für Energie (Piebalgs) für die allgemeine strategische Ausrichtung sowie für Verwaltung und Governance der Generaldirektion verantwortlich sein und die politische Entwicklung in den Bereichen Energie und Verkehr, einschließlich der nuklearen Sicherheit, mitgestalten.

Er soll zudem für die effektive Planung und Verwaltung der Tätigkeiten der Generaldirektion sorgen, Leitlinien ausgeben und ihre Umsetzung überwachen und kontrollieren. Darüber hinaus habe er die Kohärenz und Vereinbarkeit der Politik der Generaldirektion mit den allgemeinen Zielen der Kommission sicherzustellen, hieß es aus Brüssel.

Ruete trat seinen Dienst bei der Kommission 1986 als Verwaltungsrat im Referat "Öffentliche Gesundheit und Strahlenschutz" in der Generaldirektion Soziale Angelegenheiten an. Seit Januar 2005 steht er der Direktion "Koordinierung Wettbewerbsfähigkeit" innerhalb der Generaldirektion Unternehmen und Industrie vor und ist in dieser Funktion für die Koordinierung der Generaldirektion und der Industrie, das Lissabon-Programm der Gemeinschaft, die Gruppe der Kommissionsmitglieder für den Rat Wettbewerbsfähigkeit sowie für das Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation zuständig. Außerdem fielen internationale Aspekte der Industriepolitik, interinstitutionelle Beziehungen und Industrieaspekte in der Wettbewerbspolitik in seinen Verantwortungsbereich.

Matthias Ruete wird seine neue Stelle im Januar 2006 antreten.