Abschalten

Deutsche ziehen nur ungern den Stecker

Die Strompreise in Deutschland gehen ständig in die Höhe; doch immer noch verschenken viele Verbraucher bares Geld, weil sie ihre Elektrogeräte im Stand-By-Modus belassen. Dabei kann eine vierköpfige Familie bis zu hundert Euro im Jahr sparen, wenn sie die Geräte ganz abschaltet.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (red) - Gut 20 Prozent der Deutschen outen sich als echte Sparmuffel, was den Strom angeht, denn sie lassen ihre Elektrogeräte lieber im Stand-By-Modus vor sich hindümpeln als diese, sofern sie nicht gebraucht werden, vom Netz zu nehmen und so den Stromverbrauch zu reduzieren. Das ergab eine Studie von TNS-Infratest. In der vom Gas- und Stromanbieter "E Wie Einfach" in Auftrag gegebenen Untersuchung erwiesen sich vor allem die Hessen als nachlässig. Vorreiter im Abschalten sind die Verbraucher im Osten und Nordosten Deutschlands. Insgesamt verschenken die Deutschen so jedes Jahr über 3 Milliarden Euro an die Stromanbieter.

Nur die Hälfte der Deutschen zieht den Stecker

Vor allem Geräte aus der Kommunikationselektronik bleiben häufig dauerhaft angeschaltet oder im Stand-By-Modus. So werden Fax, Anrufbeantworter und DSL-Router zu echten Stromfressern. Direkt danach folgen Fernseher, DVD-Rekorder und Co. Auch hier schalten gut 20 Prozent der Verbraucher die Geräte nicht wirklich ab. Umgekehrt zieht nur die Hälfte der Befragten bei ihren Elektrogeräten den Stecker und nimmt die Geräte so ganz vom Netz. Dafür setzen aber immerhin 75 Prozent der Deutschen bereits schaltbare Mehrfachsteckdosen ein, bei denen man die Geräte mit einem Schalter einfach komplett vom Stromnetz trennen kann.

Anschaffung von stromsparenden Geräten lohnt sich

Und das Abschalten lohnt sich, wie unabhängige Studien mehrfach bewiesen haben: Übers Jahr kann eine vierköpfige Familie so gut und gerne bis zu 100 Euro Strom sparen. Neben dem Abschalten sollte man aber schon beim Kauf eines Gerätes darauf achten, dass dieses weniger Strom verbraucht. Den höheren Anschaffungspreis hat man meistens durch die Einsparungen bei den Stromkosten schnell wieder raus - gerade weil die Stromkosten ständig steigen.