Deutsche Telekom verliert gegen NEFkom: Strom-Telefon-Kombination weiter möglich

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat kürzlich gegen die Deutsche Telekom entschieden: Es wies einen Antrag des Unternehmens auf Einstweilige Verfügung gegen den Strom-Telefon-Kombitarif des Nürnberger Telekommunikations-Anbieter NEFkom ab. Mit dem Tarif sparen Kunden der Stadtwerke Nürnberg, Fürth und Erlangen einen Teil der Grundgebühr, wenn sie auch mit der Telekommunikations-Tochter NEFkom einen Telefonvertrag abschließen.


Begründung: Der Kombitarif für Stromkunden, die gleichzeitig als Telefonkunden von der Telekom zu NEFkom wechseln, verstößt weder gegen das Rabattgesetz, das Kartellrecht oder die Zugaben-Verordnung.


Die Kollegen von den Stadtwerken Hannover hatten in einem ähnlichen Fall kein Glück: Sie mussten vor 10 Tagen ihr Strom-Telefon-Kombiangebot stoppen, nachdem das Landgericht Hannover für die Telekom entschieden hatte (die ganze Nachricht lesen Sie hier).