Statistik

Deutsche Kernkraftwerke belegen Spitzenplätze

Fünf der zehn weltweit besten Produktionsergebnisse wurden im vergangenen Jahr von deutschen Kernkraftwerken erzielt. Mit einer Jahreserzeugung von 12,24 Milliarden Kilowattstunden wurde das Kernkraftwerk Isar 2 zum sechsten Mal in Folge Weltmeister in der Stromproduktion, teilte das Deutsche Atomforum heute mit.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Die wirtschaftlich erfolgreichsten Kernkraftwerke der Welt sind nach Angaben des Deutschen Atomforums in der Bundesrepublik in Betrieb. Fünf der zehn höchsten Produktionsergebnisse wurden im vergangenen Jahr von heimischen Kernkraftwerken erzielt, berichtet der Verein am Donnerstag in Berlin. Mit einer Jahreserzeugung von 12,24 Milliarden Kilowattstunden belegte das Kernkraftwerk Isar 2 bereits zum sechsten Mal in Folge den ersten Platz in der Stromproduktion.

Die Zahlen verdeutlichten die internationale Spitzenposition der deutschen Kernkraftwerke bei Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit, bewertete das Deutsche Atomforum die jüngsten Zahlen. Mit der vergleichsweise niedrigen Zahl von 18 aktiven Reaktoren habe Deutschland 2004 die vierthöchste Strommenge produziert, nach den USA, Frankreich und Japan.

Damit leiste die Kernenergie im Bereich der so genannten Grundlast, also der Stromversorgung rund um die Uhr, einen Beitrag von knapp 50 Prozent in Deutschland. Der Anteil des in Kernkraftwerken erzeugten Stroms an der Deckung des bundesweiten Bedarfs liegt derzeit bei gut 29 Prozent.

Die weltweite Stromproduktion aus Kernenergie ist nach Angaben des Atomforums im vergangenen Jahr um 3,7 Prozent gestiegen. Gegenwärtig seien 441 Reaktorblöcke in 31 Ländern in Betrieb. Weltweit befänden sich 22 Kernkraftwerksblöcke in neun Ländern im Bau. Außerdem habe Frankreich den Standort für ein weiteres Kernkraftwerk festgelegt.