Erdöl und Strom

Deutsche Erzeugerpreise im März von Energie getrieben

Hohe Preise für Erdöl und Strom haben auch im März zu einem starken Inflationsdruck in Deutschland auf der Produzentenebene geführt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die deutschen Erzeugerpreise um 0,7 Prozent im Monats- und um 4,2 Prozent im Jahresvergleich.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp.djn/sm) - Damit wurde die höchste Jahresrate seit Dezember 2006 registriert. Die Steigerungsraten lagen über der Erwartung von Volkswirten, die mit Anstiegen von 0,5 Prozent und 4,0 Prozent gerechnet hatten. Ohne Energie ist der Index der Erzeugerpreise im März zum Vorjahr lediglich um 2,8 Prozent gestiegen.