Info

Deutsche Energie-Agentur veröffentlicht Exporthandbuch Photovoltaik 2003/04

Die Deutsche Energie-Agentur hat die wichtigsten politischen, tariflichen und netztechnischen Eckdaten der europäischen Photovoltaikmärkte in einem Exporthandbuch zusammengefasst. Die Grundlagenstudie bietet neben Basisinformationen auch Prognosen über die Marktentwicklung und ein Ranking der einzelnen Länder.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

In wenigen Bereichen ist der europäische Energiemarkt so heterogen wie im Bereich der Photovoltaik (PV): Während sich einige EU-Staaten immer noch sehr schwer tun mit dieser Zukunftstechnologie, wächst der PV-Markt beispielsweise in der Schweiz und den Niederlanden dynamisch. Daher beurteilt Markus Kurdziel, zuständig für die erneuerbaren Energien bei der Deutschen Energie-Agentur (dena), die Zukunft der Photovoltaik positiv: "Welchen Weg die EU in der Energiepolitik auch einschlagen wird, an den ambitionierten Vorgaben der erneuerbaren Energien wird auch die Photovoltaik partizipieren. Zumal die im Vergleich zu Wind und Biomasse noch verhältnismäßig teure Photovoltaik ein enormes Kosteneinsparungspotential in sich birgt."

Um Chancen und Risiken im europäischen PV-Markt richtig einschätzen zu können, müssen Entscheidungsträger der Solarbranche die wichtigsten politischen, tariflichen und netztechnischen Eckdaten in den jeweiligen nationalen Märkten kennen. Dazu gehören auch die aktuellen Entwicklungen in den einzelnen PV-Marktsegmenten: Wie verhält es sich in den Zielländern mit Insellagen oder netzgekoppelten Systemen? Was ist wirtschaftlich bzw. politisch in der Solarenergiebranche derzeit überhaupt möglich? Antworten auf diese Fragen und einen aktuellen Überblick über den PV-Markt gibt das neue "Exporthandbuch Photovoltaik 2003/04" der dena.

Die Grundlagenstudie bietet neben Basisinformationen auch Prognosen über die Marktentwicklung und ein Ranking der einzelnen Länder. Sämtliche Informationen wurden von Fachleuten zusammengestellt. Zudem beinhaltet das Handbuch Ansprechpartner und Kontaktadressen, die für jedes Land separat aufgelistet sind. Das Wissen um die jüngsten Entwicklungen in Politik und Wirtschaft bietet einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil und erleichtert die Investitionsentscheidung.