Wissenswertes

Deutsche benötigen Hälfte des Stroms für Elektromotoren

Der Verband der Elektrizitätswirtschaft hat den Stromverbrauch nach Anwendungsarten aufgeschlüsselt. Demzufolge treibt rund die Hälfte des hierzulande verbrauchten Stroms Motoren in Haushalten, Industrie und Verkehr an. Ein Drittel der Energie wird für Wärmeprozesse genutzt. Der Anteil der Kommunikationstechnik beträgt sieben Prozent.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Rund die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Stroms treibt Motoren in Haushalten, Industrie und Verkehr an. Ein Drittel des Stroms nutzen die Verbraucher für Prozesswärme, Warmwasser und die Heizung. Das meldete heute der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), nach neuesten Berechnungen für das Jahr 2002.

Prozesswärme beispielsweise für industrielle Schmelz- und Trocknungsprozesse sowie für das Kochen oder zum Bügeln habe 19 Prozent Anteil am deutschen Stromverbrauch gehabt. Warmwasser, so VDEW, schlug mit acht und Heizenergie mit sieben Prozent zu Buche.

Rund zehn Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland diene der Beleuchtung. Der Anteil der Informations- und Kommunikationstechnik habe sieben Prozent betragen.