Solarstrom aus der Wüste

Desertec-Initiative will Töpfer als Botschafter

Der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer soll einem Zeitungsbericht zufolge oberster Botschafter der Wüstenstrom-Initiative Desertec werden. Töpfer sei auch interessiert, zögere aber noch aus privaten Gründen. Der oberste Desertec-Repräsentant soll in Europa und Afrika für politische Unterstützung werben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Düsseldorf (afp/red) - Die Industrieinitiative verhandle seit Wochen nur noch mit dem ehemaligen Bundesumweltminister und Leiter des UN-Umweltprogramms, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kreise der beteiligten Unternehmen.

Solarstrom aus der Sahara für Europa

Die Initiative will im großen Stil Wüstenstrom in Nordafrika produzieren und nach Europa importieren. Seit Monaten versucht sie laut "Handelsblatt" schon, die zentrale Personalie zu klären, und wollte ursprünglich einen Afrikaner verpflichten. Ein Sprecher der Initiative wollte sich dem Bericht zufolge zu der Personalie ebenso wenig äußern wie Töpfer selbst.