Atommüll

Derzeit unterwegs: Brennelemente-Transport nach La Hague

Er rollt wieder: Abgebrannte Brennelemente werden derzeit von den Kernkraftwerken Philippsburg, Stade, Mülheim-Kärlich und Brunsbüttel in die französische Wiederaufarbeitungsanlage La Hague transportiert.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Ein Transportbehälter mit abgebrannten Brennelementen aus Block 1 des EnBW Kernkraftwerks Philippsburg hat heute das Kraftwerksgelände in Richtung der Wiederaufarbeitungsanlage in La Hague/Frankreich verlassen. Das Bundesamt für Strahlenschutz hat die hierfür erforderliche Genehmigung erteilt. Der Transport aus Philippsburg wurde in Wörth mit einem Transport abgebrannter Brennelemente aus Stade, Mülheim-Kärlich und Brunsbüttel zusammengeführt.

Die Behälter und Waggons wurden unter Aufsicht unabhängiger Gutachter und staatlicher Behörden an etwa 500 Messpunkten überprüft.