20 Euro Spende

"der gute strom" unterstützt vier weitere Hilfsinitiativen

Pünktlich zu Weihnachten kann man Gutes tun: Wer beim Hamburger Stromvertriebsunternehmen "der gute Strom" einen Vertrag abschließt, spendet 20 Euro an eine Einrichtung seiner Wahl.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Das Hamburger Stromvertriebsunternehmen "der gute Strom" freut sich, mit SOS Kinderdorf, Care Deutschland, Stiftung Kinder von Tschernobyl und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe vier weitere Hilfsinitiativen gewonnen zu haben, die sich am Projekt "der gute strom" beteiligen. 20 Euro fließen pro abgeschlossenen Stromliefervertrag an eine der angeschlossenen caritativen Organisation. Ob und welche das sein soll, wählt der Kunde aus. Über den Einsatz der Spenden wachen die Kuratorien der Projekte. Stromlieferant ist die Berliner best energy GmbH.

Wer auf die "gute Tat" verzichten möchte, kann den "guten" Strom trotzdem beziehen: Diesen Kunden werden zusätzlich 50 Kilowattstunden zu Beginn eines Vertrages gutgeschrieben.