Gebäudesanierung

dena: Neues Infopaket für Hauseigentümer

Wie kann man ein Wohngebäude zukunftssicher und kostengünstig beheizen? Vor dieser Herausforderung stehen viele Hauseigentümer, die den Sommer nutzen, um ihr Haus zu sanieren. Die dena hat dazu ein neues Informationsangebot zum Thema Wärme aus Erneuerbaren Energien für Hauseigentümer erarbeitet.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - In einer 44seitigen Verbraucherbroschüre der Deutschen Energie-Agentur (dena) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) werden Solarwärmeanlagen, Holzpelletheizungen und Wärmepumpen in Einfamilienhäusern und kleinen Mehrfamilienhäusern ausführlich vorgestellt. Eine DVD mit insgesamt sechs Filmen zeigt die einzelnen Sanierungsschritte und Erneuerbaren Heizungstechniken anschaulich in Wort und Bild.

Das neue Infopaket zeigt anhand von Fallbeispielen sinnvolle Möglichkeiten auf, wie die Sanierung der Gebäudehülle und eine neue Heizung mit Erneuerbaren Energien wirkungsvoll kombiniert werden können. Wie funktionieren Solarwärmeanlagen, Holzheizungen und Wärmepumpen? Welche Technik eignet sich für welches Haus? Gebäudeeigentümer finden zu diesen und anderen Fragen verständliche Hinweise und Antworten. Hauseigentümer und Energiefachleute berichten darüber hinaus von ihren eigenen Erfahrungen und erläutern, in welchen Schritten sie die besten Ergebnisse bei ihrer Gebäudesanierung erreicht haben. Zusätzlich informiert ein ausführlicher Serviceteil zu den aktuellen Förderprogrammen und Beratungseinrichtungen für Erneuerbare Energien.

Das neue Informationspaket Wärme aus Erneuerbaren Energien kann kostenpflichtig im Internet bestellt werden.

Weiterführende Links