Steigende Benzinpreise

dena mahnt zu energieeffizientem Fahrverhalten

Ein vorausschauender Fahrstil, ein entrümpelter Kofferraum, der richtige Reifendruck sowie Leichtlaufreifen - wer diese Hinweise beim Autofahren beachtet, kann seinen Kraftstoffverbrauch um bis zu 240 Liter und damit um knapp 300 Euro jährlich senken. Darauf hat jetzt die dena hingewiesen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Zapfsäulen mit einem historischen Höchststand von 1,20 Euro für einen Liter Super-Benzin sorgen bundesweit für rege Diskussionen. Die aktuelle Preisentwicklung für Super, Benzin und Diesel kann jedoch auch Anlass sein, über die enormen Energieeinsparpotenziale beim eigenen Auto nachzudenken. Darauf macht die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) aufmerksam und verweist gleichzeitig auf den Effekt, dass durch verminderten Kraftstoffverbrauch auch aktiv Klimaschutz betrieben wird.

Der derzeitige Erdöl-Markt lasse weiterhin Benzinpreise auf hohem Niveau vermuten. Nichtsdestotrotz könne jeder Autofahrer den eigenen Benzinverbrauch beeinflussen und damit letztlich auch die Kosten für die persönliche Mobilität senken. "Bewusstes Autofahren senkt den Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent", erklärt Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena, und nennt konkrete Beispiele: "Ein vorausschauender Fahrstil, ein entrümpelter Kofferraum, der richtige Reifendruck sowie Leichtlaufreifen sind einfache Tipps - und helfen doch ganz erheblich beim Spritsparen."

Bei einer durchschnittliche Fahrleistung von 12 000 Kilometer jährlich und einem Verbrauch von sieben Litern pro 100 Kilometer spart der Autofahrer laut dena allein durch diese Maßnahmen knapp 240 Liter Kraftstoff und damit 280 Euro. "Außerdem wird das bei der Verbrennung von Treibstoff entstehende klimaschädliche Gas Kohlendioxid um knapp 670 Kilogramm vermindert", betont Stephan Kohler, "damit ist reduzierter Treibstoffverbrauch gleichzeitig aktiver Klimaschutz."

Weiterführende Links