Personalie

dena erweitert Geschäftsführung

Der neue Aufsichtsrat der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) hat in seiner konstituierenden Sitzung der inhaltlichen Strategie der dena zugestimmt. Die Agentur soll nun neben ihren Aktivitäten im nationalen Bereich verstärkt auch im internationalen Umfeld tätig werden. Die Geschäftsführung wurde erweitert.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Aufgrund des zunehmenden Geschäftsvolumens und beträchtlichen Aufgabenportfolios hat die dena beschlossen, die Geschäftsführung personell zu erweitern. Andrea Weinert ist ab sofort als zweite Geschäftsführerin der dena für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung zuständig. Sie war bisher im Bundeswirtschaftsministerium tätig. Stephan Kohler wurde vom Aufsichtsrat zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt.

Unabhängig von der Aufsichtsratsitzung gab es weitere personelle Veränderungen. Als neuer Bereichsleiter Verwaltung zeichnet seit Anfang April Hans-Jürgen von Herwarth verantwortlich, der bislang für die KfW Bankengruppe tätig war. Er folgt auf Michael Böl, der die Leitung des Bereichs regenerative Energien der dena übernommen hat.

Aus persönlichen Gründen verlässt der bisherige Bereichsleiter für Kraftwerke und Netze, Martin Hoppe-Kilpper, Ende Mai die dena. Die Aufgaben und Projekte aus diesem Themenfeld wechseln in den Bereich regenerative Energien.