Zusammenarbeit

dena begrüßt deutsch-russische Erklärung

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat die gestern unterzeichnete Erklärung von Deutschland und Russland für mehr Zusammenarbeit im Energiebereich begrüßt und sieht darin ein großes Potenzial zur Förderung der Energieeffizienz und regenerativer Energien.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Besonders in den Bereichen "Energieeffizienz" und "Regenerative Energien" bringe eine verstärkte Kooperation nach Ansicht der dena Vorteile für beide Seiten. Deutschland verfüge über führendes Know-how bei der effizienten Energienutzung sowie bei der Erzeugung von Energie aus Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme und Biomasse. In Russland gebe es dafür große Potenziale, die bisher noch ungenutzt seien.

"Mit der gemeinsamen Erklärung von Bundeskanzler Schröder und Präsident Putin gewinnt die deutsch-russische Zusammenarbeit im Energiesektor eine neue Qualität. Die dena hat bereits gute Erfahrungen mit russischen Partnern gesammelt, zum Beispiel bei der Integration von Windkraft in die Energieversorgung der arktischen Stadt Tiksi oder bei der Verarbeitung von Holzabfällen für die Energieversorgung der Region Swerdlowsk. Zusammen mit unseren Partnerunternehmen aus der deutschen Wirtschaft werden wir unser Engagement in Russland in den nächsten Jahren weiter verstärken", so ein Agentursprecher.

Weiterführende Links